• 005.jpg
  • 008.jpg
  • 010.jpg
  • 002.jpg
  • 001.jpg
  • 004.jpg
  • 006.jpg
  • 003.jpg
  • 011.jpg
  • 009.jpg
  • 007.jpg

 

Tourdatum: 29.08.2011
Kategorie: Klettersteig
Ort/Region: La Clusaz / Haute Savoie
Teilnehmer: Christian, Heike
Beschreibung: Schöner, aber anspruchsvoller Sportklettersteig am Col des Aravis in der Nähe des Lac d'Annecy
Bemerkung: Hilfreich für die Tourenplanung ist Hüslers Klettersteigführer Westalpen (Bruckmann Verlag/ISBN: 3-7654-4212-7)

29.08.2011 Via ferrata Yves Pollet Villard (Dauer: 4 Stunden)

Die Anfahrt für den Klettersteig verläuft entweder von Annecy aus, oder über Albertville, Richtung Thônes und dann weiter über La Clusaz zum Col de Arravis. Kurz vor erreichen der Passhöhe kann man den Parkplatz und die Hinweistafel auf die Via Ferrata Yves Pollet Villard kaum übersehen(1390m). Zu Beginn muss man etwa 30 Minuten Zustieg in Kauf nehmen, bevor man in die prächtige Felswand einsteigen kann. Die Route hangelt sich in einer ordentlichen Höhe durch die langgezogene Felswand der "Rochers de Borderan" und ist bei unserer Begehung - wie in Frankreich gewohnt -  perfekt versichert.

Es sind insgesamt nur 300 Höhenmeter zu überwinden, dies jedoch auf einer Länge von 700m, die man durchgehend in der Felswand unterwegs ist. Es sind jedoch jederzeit die passenden Felsbänder oder Steighilfen vorhanden, so dass der Klettersteig zwar ausgesetzt, aber gut zu begehen ist. Spektakulärer Höhepunkt ist nach etwa dem ersten Drittel die luftige Hängebrücke, deren Zustieg über eine große Felsnase nicht so ganz einfach ist.

Das Schwierigkeitsniveau bleibt im gesamten Steig nahezu konstant, was man sich vorab bewusst machen sollte, da man doch eine ganze Zeit lang im Fels unterwegs ist und nicht wirklich gute Rastmöglichkeiten findet. Zumindest an unserem Tourentag waren aber auch nur wenige Personen auf der Route unterwegs, was sie zusätzlich angenehm machte. Die schwierigste Stelle wartet dann am Ausstieg mit dem "Sortie à la R'Tourne", ein extremer Überhang, der aber auch auf dem "Sortie des Aravis" leicht umgangen werden kann.

Dann steht man auf dem Gipfelplateau(1820m) und kann die Aussicht auf den Col des Aravis genießen. Nach kurzer Rast geht es auf einem Wanderweg über den Rücken des Berges wieder zurück zum Parkplatz. Die reine Durchstiegszeit für den Klettersteig beträgt etwa 2,5 bis 3 Stunden, die restliche Zeit muss für Zu- und Abstieg eingeplant werden. Die Via ferrate Yves Pollet Villard ist ein anspruchsvoller Klettersteig, die Bewertung in der Hüsler Schwierigskeitsskala liegt bei D bzw. K4.

Bildergalerie:

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com